Gruppenreise Sao Miguel, Faial & Pico

27.06.19 - 04.07.19

12.09.19 - 19.09.19

11.10.19 - 18.10.19

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Entdecken und erleben Sie drei abwechslungsreiche Inseln der Azoren: Sao Miguel, Faial und Pico. Natur und Kultur pur erwarten Sie hier und obwohl die Inseln nicht weit voneinander entfernt sind, bietet doch jede Insel dem Besucher eine ganz eigene Welt.

São Miguel ist die größte und touristisch besterschlossene Insel der Azoren. Das Tal von Furnas mit seinen heißen Quellen sowie die tiefblauen Kraterseen Sete Cidades bilden die landschaftlichen Höhepunkte der Insel.

Terceira hat nicht nur Baudenkmäler und Geschichte zu bieten, sondern auch grüne Landschaften und Gebirge, die weite Blicke auf das Meer bieten. Die Hauptstadt Angra do Heroismo wurde zur Weltkulturstadt erklärt und begeistert durch ihre historische Altstadt. Der Kratersee von Guilherme Moniz mit einem Umfang von 15 km sowie die 100 m tiefe Grotte Algar do Carvao sind nur einige Highlights der Insel.

Mit mehr als 100 Vulkanen ist Pico die zweitgrößte Insel der Azoren. Der höchste Berg Portugals, der Pico (2.351 m), die Weinfelder und die eng an das Meer geschmiegten Dörfern sind nur ein Teil der vielfältigen Reize dieser Insel. Außerdem zählt Pico zu den weltweit besten Walbeobachtungsgebieten. Pottwale und flinke Delfine sowie viele andere friedliche Meeressäuger bevölkern die Gewässer dieser Insel und lassen sich bei einer Bootsausfahrt gut beobachten.

Bei Faial denkt man an die vielen bunten Jachten, die bei einer Atlantiküberquerung im Hafen von Horta Zwischenstation machen. Die Hauptstadt Faials empfängt ihre Besucher mit ihren kleinen Gassen und den gepflegten weißen Häusern, bunten Plätzen und Parks.

Immer an Ihrer Seite: der deutschsprachige Reiseleiter. Er ist ein wahrer Liebhaber der Azoren und kennt Orte und Gepflogenheiten, die in keinem Reiseführer stehen. Er belebt für Sie die kleinen Besonderheiten des Alltags. So entdecken Sie die Schönheit der Azoren in seiner ganzen Vielfalt.

 

1. Tag Ankunft in Ponta Delgada, Weierflug nach Terceira
2. Tag Jede Insel der Azoren hat einen anderen Charme. Jedoch schreibt jede Insel ihre eigene Geschichte, so auch Terceira, auf Deutsch „die Dritte“. Die Insel wurde im 15. Jahrhundert, als Dritte von den portugiesischen Seefahrern entdeckt. Man sieht typische azorische Dörfer und fährt vorbei an wunderschönen Kulissen zum Aussichtspunkt Pico das Cruzinha am Gipfel des Monte Brasil. Nach einem Fotostopp führt uns der Weg weiter nach São Sebastião. Nun führt uns der Weg vorbei an der Serra do Cume, mit Blick auf den Ort Lages und die blauen Wellen des Atlantiks. Ein Halt in Biscoitos, wo die Stiere für den Stierkampf gezüchtet werden, ist der eindrucksvolle Abschluss des heutigen Tages.
3. Tag Stadtrundgang Angra do Heroismo (Unesco Weltkulturerbe). Am Nachmittag Flug nach Faial.
4. Tag Transfer zum Hafen und Fährüberfahrt zur Nachbarinsel Pico (Dauer 30 Min.). Die Fähre zur „Wein-Insel“ Pico hinüber braucht nur wenige Minuten. Zerzauste Wolkenfetzen verhüllen den Kegel des Vulkanberges Pico, mit 2351 Metern der höchste Berg von Portugal. Am Fuße des Vulkans bauen die Bewohner der Insel seit Jahrhunderten ihren Wein in von Lavamauern eingefassten kleinen Parzellen an. Diese bilden ein riesiges steinernes Netzwerk. So einzigartig sind die Weingärten von Pico, dass sie 2004 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Wir beginnen unsere Inseltour in der Hauptstadt Madalena, besuchen dann die Weinanbaugebiete und Besichtigen das Walfangmuseum der Insel. Rückfahrt mit der Fähre auf die Insel Faial.
5. Tag Heute erkunden wir die traumhafte Insel Faial, die auch Ilha Azul genannt wird. Die Fahrt führt uns zunächst zur „Caldera“, deren Kraterrand bis auf 1.043 m ansteigt und immer wieder fantastische Ausblicke bietet. Dieser Teil der Insel entstand durch einen Vulkanausbruch 1957/58. Die Ponta dos Capelinhos ist ein Bild der Gegensätze: das dunkle Blau des Atlantiks, das schwarze Lavagestein und der feine ockerfarbene Sand. Damals wurden etwa 30 Mio. Tonnen Asche und Lava hinausgeschleudert. Der historische Leuchtturm, der wieder ausgegraben wurde, ist nun Teil des sehenswerten Museums. Historische Bilder und Filmaufnahmen informieren über das eindrucksvolle Ereignis. Der Ausflug endet am Flughafen. Flug nach Sao Miguel.
6. Tag Wir fahren entlang der Südküste vorbei an Lagoa und Agua de Pau. Unseren ersten Aufenthalt machen wir in Caloura, die eine schöne Küstenlandschaft zu bieten hat. Anschließend besichtigen wir Vila Franca do Campo und die St. Michael Kirche. Im Kurort Furnas angekommen, bekommt man ein Gefühl dafür, wie es ist, mitten in einer Vulkanlandschaft zu leben. An vielen Stellen brodelt es aus kochend heißen Quellen. Im Terra Nostra Garden, einer der schönsten Parkanlagen auf den Azoren, kann man in dem von heißen Quellen gewärmten, eisenhaltigen Badesee schwimmen. Dieser traditionelle Fleisch-und-Gemüse-Eintopf ist eine Spezialität von Furnas und wird sechs Stunden lang in der vulkanischen Erdhitze gegart. Zur Mittagszeit werden die Töpfe aus den dampfenden Erdlöchern gehoben und in die Restaurants gebracht. Unsere Rückfahrt zum Hotel wird gesäumt von Hortensien, Geranien, Strelitzien und Königskerzen. Sogar Ananas, Zuckerrohr und Tabak wachsen auf São Miguel, und an den Hängen zum Meer hin, befinden sich die einzigen beiden Teeplantagen Europas. Auch hier werden wir einen Stopp einlegen .
7. Tag Wir fahren über den Caminho do Carvão, von wo aus man eine fantastische Sicht über das zentrale Gebiet der Insel hat, zu dem Aussichtspunkt Vista do Rei. Gigantische Farnwälder und Sicheltannenhaine säumen die Serpentinenstraße hinauf zur Vista do Rei, dem „Königsblick“ in 850 m Höhe. Von hier hat man einen fantastischen Ausblick über die beiden schönsten Kraterseen der Azoren. Sie ruhen in einer Caldeira, einem Krater von fast zwölf Kilometern Umfang. Der eine See schimmert blau, der andere grün. Im Anschluss sind Sie zu einem typisch azorischen Mittagessen geladen. Am Nachmittag besuchen wir das ethnographische Museum in Capelas und eine Ananasplantage, wo in Gewächshäusern die angeblich besten Ananas der Welt wachsen.
Nachmittags zur freien Verfügung.
8. Tag Transfer zum Flufhafen Ponta Delgada.
Leistungen:
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • 5 Mittagessen in einem lokalen Restaurant inkl. Getränke
  • Deutschsprachiger Reiseleiter
  • Transfers und Ausflüge wie beschrieben einschl. Eintrittsgelder
  • Flug Sao Miguel - Faial - Sao Miguel
  • Fährüberfahrt Faial - Pico

Zzgl. Hin- und Rückflug von Deutschland

Fakultativ: Wal- und Delphinbeobachtung € 50,00